Volksbank stellt auf neues IT-System um

Pressemitteilung der Volkbank Stade-Cuxhaven

Vom 17. bis 20. November 2017 stellt die Volksbank Stade-Cuxhaven auf ein neues Bankbetriebssystem um. Davon betroffen sind mehr als 45.000 Privat- und Firmenkunden. Grund für die technische Umstellung ist die Fusion der beiden genossenschaftlichen Rechenzentralen und die damit verbundene bundesweite Vereinheitlichung des IT-Systems.

Für die Kunden der Volksbank kommt es durch die technische Umstellung zu vorübergehenden Einschränkungen. Die Geschäftsstellen der Volksbank Stade-Cuxhaven schließen am 17. November bereits um 11:30 Uhr. Gleichzeitig werden auch die SB-Geräte sowie das Online-Banking und das Online-Brokerage abgeschaltet.

Die Volksbank empfiehlt ihren Kunden, sich rechtzeitig vor dem 17. November mit ausreichend Bargeld für das Wochenende zu versorgen. Auch das Bezahlen mit der girocard ist im Einzelhandel nur eingeschränkt möglich. Kreditkarten sind von der Umstellung nicht betroffen und funktionieren ohne Einschränkung.

Nach erfolgreicher technischer Umstellung sollen die ersten SB-Geräte bereits wieder am Samstag, 18. November, ab circa 14:00 Uhr funktionieren. Das Online-Banking und das Online-Brokerage stehen ab Montag, 20. November, wieder ab circa 10:00 Uhr zur Verfügung.


Die Geschäftsstellen öffnen am Montag, 20. November, wieder um 8:30 Uhr.

Weitere Informationen hat die Volksbank Stade-Cuxhaven im Internet zur Verfügung gestellt: vobaeg.de/umstellung